Verhalten nach Operationen

Alle Behandlungen können in örtlicher Betäubung (auf Wunsch mit oraler Sedierung), im Dämmerschlaf (intravenöse Sedierung) oder auch in Vollnarkose erfolgen. Selbstverständlich werden alle entsprechenden Maßnahmen mit Ihnen persönlich und auf Ihre individuelle Situation abgestimmt besprochen.

Bei Risikopatienten, z.B. mit Herz-Kreislauferkrankungen, gewähren wir bei unseren ambulanten Eingriffen die Überwachung der Herz-Kreislauffunktion durch unsere Narkoseärzte. Hierdurch können vielfach stationäre Aufenthalte umgangen werden.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und zum Zwecke der Analyse der Nutzung unserer Webseite, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.