Behandlung von Mundschleimhauterkrankungen

Es gibt eine Vielzahl von Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut. Zu diesen gehören:

  • Leukoplakien (weiße, nicht abwischbare Läsionen der Mundschleimhaut)
    • Entfernung oder Probeentnahme aus den betroffenen Arealen zum feingeweblichen Ausschluß von Krebs bzw. Krebsvorstufen
    • Nachbeobachtung von Leukoplakien, um eine Entartung oder Krebsentwicklung frühzeitig zu erkennen (z.B. bei Lichen ruber)
  • Behandlung von Pilzerkrankungen (Candida)
  • entzündliche Erkrankungen (Viruserkrankungen wie Gürtelrose oder Herpes, bakterielle Infektionen, medikamenteninduzierte Veränderungen)
  • gutartige Tumoren (Fibrome, Hämangiome, Papillome)
  • bösartige Erkrankungen (z.B. Karzinome der Mundschleimhaut)
  • Behandlung von anderen Mundschleimhauterkrankungen in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt/Internisten/Hautarzt/HNO-Arzt

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und zum Zwecke der Analyse der Nutzung unserer Webseite, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.